Traisen Revier Traismauer Fluss, Länge ca. 6 km, Breite bis 50 m. Fischbestand: Bach- und Regenbogenforelle, Aitel und zahlreiche weitere aus der Donau aufsteigende Weißfischarten. Obergrenze Wehr südlich von Oberndorf. Befischbar bis zur Einmündung des linksseitigen Mühlbaches (ca. 1,5 km flussabwärts der Kläranlage Traismauer - GPS 48,36674 Nord, 15,78396 Ost). Zahlreiche Steinblock-Sohlschwellen mit Rückstaubereichen und darunterliegenden Gumpen. Donaufische können bis zur Wehr unterhalb der Eisenbahnbrücke Traismauer aufsteigen. Die Traisen ist ein Teilrevier der Gesamtlizenz Revier Traismauer, mit der auch die Traisen-Werksbäche, die Grundwasserseen Traismauer, die Donau beidufrig mit Hafenbecken und die alten Donauausstände (Auwasser) befischt werden können. Zur Detailinfo Beschränkungen: Entnahme max. 4 Salmoniden und 20 Weißfische pro Tag, Jahresfangbeschränkung: 30 Karpfenartige (Karpfen, Amur, Schleie), 15 Raubfische und 40 Salmoniden. Huchen ganzjährig geschont. Der 2,5 km lange Revierabschnitt von der Obergrenze bis zur Eisenbahnbrücke Traismauer ist als Fliegenstrecke ausgewiesen und darf nur mit Fliegenrute und künstlichen Fliegen/Nymphen befischt werden. Tageskarten gelten nicht für die Fliegenstrecke. Lizenzausgabe: Jahreslizenzverkauf Johann Haimel, 3133 Traismauer - St. Georgen, Kremser Str 65, Tel. 02783/8080 und Johann Lipp, 3200 Ober-Grafendorf, Bachgasse 19, Tel. 02747 24 51. Tageskartenausgabe Sauriertränke Wilhelmsburg und OMV Tankstelle Wilhelmsburg Preise €: Tag 17,-- (inkl. Donaurevier Traismauer), Saison 330,-- (Gesamtrevier Traismauer) Saison: 01.01. - 31.12.

Ban HG gelb leer120 30 

 

Ban HG gelb leer120 30 

 

Ban HG gelb leer120 30 

 

 

Fluß Detailinfo mit Fotos

     

 

 

 

 

 

Traisen Revier Traismauer

Fluss, Länge ca. 6 km, Breite bis 50 m.

Fischbestand: Bach- und Regenbogenforelle, Aitel und zahlreiche weitere aus der Donau aufsteigende Weißfischarten.

Obergrenze Wehr südlich von Oberndorf. Befischbar bis zur Einmündung des linksseitigen Mühlbaches (ca. 1,5 km flussabwärts der Kläranlage Traismauer - GPS 48,36674 Nord, 15,78396 Ost).
Zahlreiche Steinblock-Sohlschwellen mit Rückstaubereichen und darunterliegenden Gumpen. Donaufische können bis zur Wehr unterhalb der Eisenbahnbrücke Traismauer aufsteigen. 
Die Traisen ist ein Teilrevier der
Gesamtlizenz Revier Traismauer, mit der auch die Traisen-Werksbäche, die Grundwasserseen Traismauer, die Donau beidufrig mit Hafenbecken und die alten Donauausstände (Auwasser) befischt werden können.  Zur Detailinfo

Beschränkungen: Entnahme max. 4 Salmoniden und 20 Weißfische pro Tag, Jahresfangbeschränkung: 30 Karpfenartige (Karpfen, Amur, Schleie), 15 Raubfische und 40 Salmoniden. Huchen ganzjährig geschont. Der 2,5 km lange Revierabschnitt von der Obergrenze bis zur Eisenbahnbrücke Traismauer ist als Fliegenstrecke ausgewiesen und darf nur mit Fliegenrute und künstlichen Fliegen/Nymphen befischt werden. Tageskarten gelten nicht für die Fliegenstrecke.

Lizenzausgabe: Jahreslizenzverkauf  Johann Haimel,  3133 Traismauer - St. Georgen, Kremser Str 65, Tel. 02783/8080 und Johann Lipp,  3200 Ober-Grafendorf,  Bachgasse 19, Tel. 02747 24 51.
Tageskartenausgabe Sauriertränke Wilhelmsburg und OMV Tankstelle Wilhelmsburg

Preise : Tag 17,-- (inkl. Donaurevier Traismauer),
Saison 330,-- (Gesamtrevier Traismauer)

Saison: 01.01. - 31.12.

 

P-TraismTr476c 

Letzte Aktualisierung 17.06.2008

 

Sankt Pölten 

Bezirk St. Pölten + PL
Traismauer

Gewässerliste
Vereine
Termine
Gerätehändler
Fischzüchter
Tourismus

 

P-TraismTr163b